Der Koch als Jäger

Spitzenkoch Josef Trippolt durchstreift als Weidmann sein Jagdrevier "Wasserbühel"
in Bad St. Leonhard. 

Fleischessen ist Vertrauenssache. Daher freuen wir uns, Ihnen unser eigenes, heimisches Wildbret anzubieten. Wenn im Mai die Jagd aufgeht, durchstreift Spitzenkoch Josef Trippolt bis Ende des Jahres sein Jagdrevier "Wasserbühel" in Bad St. Leonhard. Das Revier findet seinen Beginn nur vier Kilometer von unserem Restaurant entfernt.

Wild aus freier Wildbahn ist Josefs wahre Trophäe. Als Ressourcenverwerter verarbeitet der Spitzenkoch stets das gesamte Tier. Das bedeutet ein hohes Wissen und viel Arbeit. Perfekte Lagerung und Reifung verstehen sich von selbst.

Aus dem wertvollen Naturprodukt entsteht Geschmackvolles – wie zum Beispiel eine Reh-Leberknödelsuppe. Oder cremige Polenta mit Wild-Sugo. Reh-Schlickkrapferl. Ein zartes Wacholder-Reh. Tatar oder Carpaccio . . . die Möglichkeiten der Zubereitung sind unendlich. So schöpft Josef Trippolt in seiner Kreativität aus dem Vollen.

 

Josef Trippolt: 
"Die Jagd ist ein Zusammenspiel von Verantwortung, Wissen, Notwendigkeit und Passion. Jagd bedeutet den Kreislauf des Lebens,  Leidenschaft und Eins-Sein mit der Natur. Die Jagd steht außerdem für nachhaltige Naturnutzung."